Übung: Eistauchen am Auwaldsee

Den Sonntagvormittag verbrachte die Tauchergruppe der Wasserwacht Ingolstadt am Auwaldsee zum Eistauchen. Insgesamt fünf Einsatztaucher und zwei Signalleute übten das Tauchen unter Eis.

Neben der Prävention bereiten sich die Einsatzkräfte auch auf etwaige reale Eiseinsätze vor. Wenn der alleinige schnelle Einsatz von Wasserrettern nicht mehr ausreicht kommen die Einsatztaucher zur Unterwassersuche zum Einsatz.

Geschützt durch Trockentauchanzüge und im ständigen Sprechkontakt mittels Telefonleine zu ihren Signalleuten an Land führten die Einsatztaucher ihre Übungstauchgänge bei sehr guter Sicht durch.

Tauchgänge unter einer geschlossenen Eisdecke zählen zu den anspruchsvollsten in der Wasserwacht. So kann der Signalmann die Position des Tauchers nicht sicher bestimmen und natürlich auch der Taucher nur am Einstiegsloch auftauchen.

Am kommenden Samstag üben die Wasserwachten Ingolstadt und Großmehring die Eisrettung mittels Wasserrettern und Tauchern ebenfalls am Auwaldsee. Auch unsere Juniorwasserretter sind unter Aufsicht dabei.

Zuschauer sind herzlich willkommen ab 12:00 Uhr die Übungen am Auwaldsee zu verfolgen. Auch über Vertreter der Presse würden wir uns sehr freuen.


[Text | Foto: Alexander Wecker]