Erneut PKW im Wasser

Erneut rückten Einsatztaucher der Wasserwacht Ingolstadt zu einer Pkw-Bergung aus.

Am späten Sonntagvormittag wurde die Berufsfeuerwehr Ingolstadt und Einsatzkräfte der Ingolstädter Wasserwacht zu einer Pkw-Bergung aus einem Weiher nahe Hagau alarmiert.

Vermutlich aus Unachtsamkeit rollte ein VW-Bus rückwärts ins Wasser und kam in einer Tiefe von knapp 3 Metern zum Stehen.

Einsatztaucher der Wasserwacht schlugen den Pkw im Wasser an während die Berufsfeuerwehr ihren Rüstwagen in Stellung brachte. Mit Hilfe der Seilwinde wurde der VW-Bus aus dem Wasser gezogen.

Um ein Aufreißen der Ölwanne bzw. ein Abreißen von Dieselleitungen zu verhindern wurde eine provisorische Rampe mittels Holzbohlen errichtet.

Ein Abschleppwagen übernahm den Abtransport des geborgenen Fahrzeugs.

Einsätze zum Zwecke des Umweltschutzes sind eine satzungsgemäße Aufgabe der Wasserwacht. Jederzeit können die Einsatzkräfte der Wasserrettung angefordert werden um Sachen zu bergen, von denen eine Gefahr für Menschen, Tiere oder die Umwelt ausgehen.

Von der Ingolstädter Wasserwacht waren insgesamt 7 Einsatzkräfte, davon 5 Einsatztaucher im Einsatz.

Bereits am Freitag wurde in der Nähe von Karlskron ein PKW durch die Wasserwachten Ingolstadt und Neuburg geborgen.


[Text: Alexander Wecker | Bild: WW IN]