Schnelleinsatzgruppe


Die Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Wasserwacht besteht aus einer Gruppe spezialisierter Einsatzkräfte. Die ehrenamtlichen Helfer können zu jeder Tages- und Nachtzeit von der Integrierten Leitstelle (ILS) über Funkmeldeempfänger alarmiert werden um bei Notfällen schnellstmöglich auszurücken. Das Einsatzspektrum erstreckt sich hierbei primär auf folgende Bereiche:

  • Rettung von Personen aus fließenden oder stehenden Gewässern
  • Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen
  • Suche nach vermissten Personen im und am Wasser
  • Totenbergungen aus Gewässern
  • Bergung von Fahrzeugen und gefährlichen Gegenständen aus dem Wasser
Die SEG der Wasserwacht unterstützt außerdem die Kräfte des Landrettungsdienstes bei Großschadensereignissen oder in Katastrophenfällen bzw. übernimmt im Rahmen der Amtshilfe Aufgaben, die von kommunalen Behörden, Polizei oder Staatsanwaltschaft bzw. von privaten Auftraggebern übertragen werden.

Um all diese Aufgabenbereiche bewältigen zu können, besitzen SEG-Mitglieder zusätzlich zur Ausbildung als Sanitäter und Wasserretter noch mindestens eine der folgenden Spezialausbildungen:
  • Motorbootführer
  • Rettungstaucher
  • Rettungssanitäter
  • Führungskraft (Einsatzleiter)

Zur zielgerichteten Erfüllung der oben genannten Aufgaben steht uns u.a. folgende Ausrüstung zur Verfügung.